nav-left cat-right
cat-right

Wettbewerbsgewinn- Treffpunkt, Lieblingsplatz!

Die Podiumsdiskussion mit OB Partsch war mehr als interessant – die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule/Sozialwesen punkteten beim Wettbewerb!

Treffpunkt, Lieblingsplatz! So lautete das Thema, das sich die Schüler der Klasse 11 FOS 2 der Fachoberschule mit Schwerpunkt Sozialwesen an der Alice-Eleonoren-Schule in Darmstadt im Sinne des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung ausgesucht hatten. Ihre Politik- Lehrerin, Frau Förster, hatte sie am Anfang des Schuljahres gefragt, ob sie im Rahmen des Politik- und Wirtschaftsunterricht an diesem Wettbewerb teilnehmen wollten. Die Schüler waren von dieser Idee sofort begeistert.

Sie sagten, dass ihnen das Thema Lieblingsplätze von Jugendlichen unter den andern, die zur Auswahl standen, am besten gefallen hatte und sie am meisten Bezug zu diesem Thema hätten, da sie genau die Altersgruppe abdecken würden, die bei dem Schülerwettbewerb angesprochen wird.

Um das Ziel des Wettbewerbs zu erreichen, mussten die Schüler einer klaren Aufgabenstellung folgen.

Dazu teilte sich die Klasse in Kleingruppen auf und bearbeiteten so alle Aufgaben. Jede Gruppe nahm sich einer Aufgabenstellung an und setzte sich intensiv mit ihr auseinander. So ist ein Teil der Klasse in ihrer Freizeit losgegangen und sahen sich Treffpunkte z.B. in Jugendzentren und Parks an und befragten Jugendliche nach ihrer Meinung und ihren Verbesserungsvorschlägen. Interviews und Informationen wurden protokolliert, in der Klasse diskutiert und ausgewertet. Eine große Unterstützung waren auch die Schüler der Oberstufenklasse 12FOS 2, da diese in der freien Arbeit sich an den Interviews von Jugendlichen beteiligten und ihre Ergebnisse der Wettbewerbsklasse gerne zur Verfügung stellten.

Ein Highlight der Wettbewerbsphase stellte dann die Podiumsdiskussion mit dem Sozial- und Jugenddezernent der Stadt Darmstadt, Herrn Jochen Partsch dar, die in der Aula der Alicen-Eleonoren- Schule Mitte November dazu stattfand und in der er von den Schülern mit der Frage konfrontiert wurde: Kennen sie unsere Treffpunkte in Darmstadt, unsere Lieblingsplätz, Herr Partsch? Wissen sie eigentlich, was wir Jugendlichen uns wünschen? Was wir benötigen?

In einer guten Atmosphäre wurden noch weitere Fragen zu dem Thema gestellt und es fand ein guter Austausch statt.

Die Schüler der Klasse 11 FOS 2 hatten als dankende Geste auch ihre Mitschüler der Klasse 12 FOS 2 eingeladen, an dieser Diskussion teilzunehmen.

Herr Partsch wirkte während der ganzen Zeit sehr offen und hat die Fragen sachlich und in einem ruhigen Ton beantwortet. Er hat die Anliegen ernstgenommen und sich Notizen gemacht. Er fand einige Vorschläge auch sinnvoll z.B. Der Wunsch der Jugendlichen Toiletten in den Herrengarten zu installieren oder auch den kostenlosen Eintritt in Museen für Schüler und Studenten.

Aus dem Gespräch mit Herrn Partsch ergab sich, dass die Stadt Darmstadt sehr viel für die Jugendlichen in ihrem Kreis bereits getan hat, im Bereich ihrer Möglichkeiten derzeit und in Zukunft tun wird. Aber er hat auch eingeräumt, dass einige Verbesserungsvorschläge, die die Jugendlichen sich wünschten, aus finanziellen Gründen nicht ermöglicht werden können. Er hat zudem bestätigt, dass ein offener Treffpunkt in der Innenstadt für Jugendliche fehle. Es würden zwar durchaus verwendbare Immobilien in der Innenstadt zur Verfügung stehen, aber das Mieten und Umbauen dieser Immobilen wäre ein Kostenaufwand, den die Stadt Darmstadt z.Zt. leider nicht tragen könnte.

Nach dieser gelungenen Podiumsdiskussion wurden alle Ergebnisse, Informationen und verschiedenen Eindrücke gesammelt und festgehalten und erwartungsvoll an die Wettbewerbskommission in einer Mappe gesendet. So kann Politikunterricht auch sein.

Mappe als pdf zum downloaden.

QR Code Business Card